Ortswechsel

Nach 3 Wochen Aufenthalt fuhren wir am 28. Dezember  mit der Fähre „Fred.Olsen Express“ von Lanzarote nach Fuerteventura, unserer nächsten Insel.

Wir hatten uns so beeilt, die 14 Uhr-Fähre in Playa Blanca zu erreichen – und dann kamen wir nicht mit – Warteliste Nr. 9 …

Naja gibt schlimmeres, als bei Sonnenschein 2 Stunden bis zur nächsten Fähre zu warten o:).

Aber wir waren ja nicht pfiffig genug und haben für’s nächste Mal gelernt: Nicht gleich buchen, wenn Warteliste ist, sondern die andere Fährlinie nehmen. Beide Fährlinien fahren nämlich abwechselnd, eine zur geraden, die andere zur ungeraden Stunde.

In der Zwischenzeit warfen wir noch einen letzten Blick zurück auf Lanzarote und beobachteten dann „unsere“ Fähre beim Anlegemanöver.

Für 64 € wurden wir Drei (Peter, Eva, KNUT) in 25 Minuten per Katamaran dann endlich nach Fuerteventura befördert. Die Überfahrt mit solch einem Schiff hatten wir uns ruhiger und nicht so schlingernd vorgestellt, zumal die See ruhig war.

Wir saßen bequem „in der 1. Reihe“, Fuerteventura immer fest im Blick.

Auf Fuerteventura in Puerto Corralejo angekommen, hatten wir es nicht weit bis zu dem von Peter ausgeguckten Parkplatz.

Hier standen wir direkt am Anfang der Promenade am Wasser, einen Trimmpfad vor der Tür mit Blick zurück nach Lanzarote, wo wir unsere neuen Freunde Anni und Detlef zurück gelassen hatten.

 

Schreibe einen Kommentar