2018 0416 Montag, 141. Tag: Parque Recreativo La Laguna Barlovento (La Palma)

Unsere geplante Wanderung „Rund um La Laguna“ wurde vom Nebel verhindert. Der vom Wetterbericht versprochene Sonnenschein traf erst  am späten Nachmittag ein, und das auch nur kurz. Also nutzten wir den Tag mit Allerlei, u. a. wie etwa den Campingplatz genauer „unter die Lupe“ zu nehmen.

Wir nutzten den Tag, weiter an unserem Reisetagebuch zu arbeiten; der Stellplatzführer Teneriffa wartete ja auch noch auf seine Vollendung.

Außerdem guckten wir uns den Campingplatz genauer an.

Die Platz“allee“

Sie wird auch gern von den zahlreichen Enten benutzt.

Zeit für’s Frühstück.

Abmarsch, alles weg, kein Knabberzeug mehr da.

KNUT stand allein wie „ein Männlein im Walde“. Die Plätze waren nicht parzelliert und frei wählbar.

Echte Camper saßen nachmittags draußen bei max. 15°.

Immer wieder watschelten die Enten um uns herum. Das hier war wahrscheinlich der Chef des Ganzen.

Oder der?

Eine der vielen Familien mit Nachwuchs – so goldig.

Am späten Nachmittag zog Nebel zwischen den Bäumen heran.

Rundgang durch die Einrichtungen des Platzes

Leider sind keine Hunde erlaubtPeter stützte sich nicht auf einen Wanderstab, sondern auf das Stativ seiner Ricoh-360°-Kamera.

Das alte Waschhaus – nicht mehr in Betrieb

Grillhäuschen von zwei Seiten nutzbar …

… erfreuen sich großer Beliebtheit

Das Sanitärgebäude mit Toiletten und Duschen – solarbetrieben !

Es werden auch Hütten vermietet.

An mehreren Stellen gibt es Wasserzapfstellen – alles Aqua potable

Extra mieten kann man diesen Kletterpark

Es gibt auch einen Trimmpfad

Die Abwaschmöglichkeiten – jedes Mal 4 x

Stromkästen mit jeweils 4 Steckdosen. Trotz mehreren Verbrauchern (Heizung, Licht, Kaffeepad-Maschine, 2 Laptops) flogen die Sicherungen nie raus.

Der Platz hatte sich geleert, geblieben war ein holländisches WoMo, besetzt mit Michael nebst Frau und 2 Kleinkindern.

Dick angezogen diskutierten Peter und Michael scheinbar schwere Themen. Die beiden hielten es lange draußen aus. Peter erhielt viele wertvolle Tipps, so auch zum Auffüllen unserer Gasflasche.

Wahrscheinlich werden wir jetzt – aufgrund der notwendig gewordenen Reparaturen und der ausgefallenen Wanderung nicht nur um einen, sondern um 2 Tage verlängern zum Superpreis von 4,50 € / Tag.

Dann mal: Gute Nacht

Author: Eva Schreiber

Schreibe einen Kommentar