Die Sache mit dem Vorzelt

1. Aufbau-Versuch

Endlich war es da: Unser Anfang Oktober bestelltes Luft-Vorzelt war da. Luft-Vorzelt? Fragt sich wohl jeder, was ist das? Wir hatten es ausgesucht, weil es zum Aufbau keine Stangen benötigt und weil es mit 25 kg ein Leichtgewicht ist. Apropos Stange: Es wurde eine Stange mitgeliefert. Wir konnten uns nicht vorstellen, wozu die gut sein sollte. Später stellte sich heraus, dass sie für UNSER Zelt nicht notwendig ist.

Na denn, ran ans Werk, das in ca. 10 Minuten erledigt sein sollte – auspacken war angesagt. Dabei wurde uns klar, dass wir das Zelt nie und nimmer wieder in diese Tasche bekommen würden. Unter Zuhilfenahme der Bedienungsanleitung starteten wir. blieben aber immer wieder stecken, weil die Beschreibung irgendwie nicht zu UNSEREM Zelt passte; also machten wir alles nach eigenem Gusto.

Das einfachste war, zunächst den „Tunnel“ an die Kederleiste der Markise mittels Reißverschluss einzufädeln. Da hatten wir aber schon gleich das nächste Problem: Wir bekamen den doppelten Reißverschluss nicht auf, die Überlappung reichte nicht über den Reißverschluss, sodass unserer Meinung nach Regen nicht abgewiesen werden wird.

Nachdem wir also ziemlich ratlos nicht weiter kamen, riefen wir beim Lieferanten an. Ja, wir hätten die falsche Anleitung, er mailt die richtige. Was sollen wir sagen? Es war keine neue / passende, sondern die, die wir sowieso schon hatten.

Fazit der ganzen Aktion? Wenn mal wieder schönes Wetter ist, werden wir zu Hause einen zweiten Versuch starten. Sind gespannt, wie lange wir dann benötigen.

 

Author: Eva Schreiber