2018 0218 Punta del Hidalgo

Tag  84 – Sonntag, 18. Februar 2018
Punta del Hidalgo – Büro- und Ruhetag mit Motorcross-Training

Ziemlich spät stand Eva auf. Das hatte sie sich auch verdient, denn erst gegen 3 Uhr kam sie ins Bett; das Reisetagebuch hatte sie so lange aufgehalten.

Peter indessen war schon lange wach und auch nicht untätig, baute er doch unsere Kanaren-Buch-Seite um, damit auch für das Reisetagebuch Platz ist.

Wir bekamen mehrmals „Besuch“ von Deutschen, die sehr interessiert waren an dem was wir machen. So verging die Zeit und wir konnten Kaffeetrinken. Dazu gab es den gestern in der Boutique del Pan erstandenen Kuchen.

Eva machte noch einige Fotos beim Motocross neben uns; der Motorenlärm war ja nicht zu überhören.

Es war sozusagen „freies Training“.

Dann versuchten wir, den Schlauch an die Gießkannen-Tülle zu kriegen. Eva hatte ihr Ersatz-Fitness-Studio, um die Zange unter Zug zu halten.

Auch der Stein half nicht wirklich weiter.

Erst der Tipp „heiß machen“ hatte sehr geholfen und zu einem guten Ergebnis geführt.

Das dollste ist: Der Schlauch passt auch in den Wassertank-Einlass. Waren wir von ausgegangen, hatten es aber vorher auch nicht probiert.

Insgesamt waren wir fleißig an den Laptops und so gut wie ajour. Eva muss sich jetzt nur noch umstellen, denn das Reisetagebuch soll sie gleich auf der Kanarenbuch-Seite schreiben, gleichzeitig auch die Fotos einfügen.

Der Weg am Leuchtturm vorbei führte zum Meerwasserschwimmbad Charco de la Arena und zum Mirador Punta de Hidalgo.

Das Meer bot auch hier eine tolle Kulisse.

Über einen Trampelpfad gelangte er wieder nach Punta del Hidalgo.

Auch das gibt’s: Eine Tourist-Info geschlossen wegen zu.

Immer Gebiets-/Ortsbezogen Statuen:

Author: Peter Colditz

Schreibe einen Kommentar