Über uns

Schöner einsamer Strand. Zumindest im Winter.

Unser Leben in / mit einem Wohnmobil klappt immer noch – und das ist auch gut so!

Nach unseren mehrmonatigen Reisen z. B. nach Spanien, Portugal, Italien, Marokko, Skandinavien lockten uns die Kanarischen Inseln. Wir wollten nicht nur das Inselleben kennenlernen, sondern Peter hatte auch noch ein neues Projekt ins Leben gerufen. Er wollte einen Stellplatzführer nur für Wohnmobile schreiben – denn so einen gibt es bisher noch nicht.

Nach vielen Vorbereitungen bezüglich zu inspizierende Plätzen, sog. POIs war auch die Überfahrt zu organisieren.

Alles kein Problem – am 27. November starteten wir bei gruseligem Deutschlandwetter, um in 7 Tagen unsere bereits gebuchte Fähre am 5. Dezember 2017 in Cadiz zu erreichen.

Unsere Fähre erreichten wir „in time“, sie brachte uns in 31 Stunden zu unserer ersten Insel Lanzarote, Zielhafen Arrecife.

Von da ging’s richtig los. Die Recherchen für den Stellplatzführer sorgten doch für einigen Stress. Ganz entgegen unseres bisher üblichen Reisemodus „cruisen“. Gerne wären wir an so manchem Ort länger geblieben, aber …. der nächste POI wollte inspiziert, beschrieben etc. werden.

Unterwegs trafen wir einige Deutsche, die entweder ganz sesshaft geworden sind oder lediglich dem angenehmen Klima während des Winters auf den Kanaren frönten.

Nach 6 Monaten waren wir wieder zu Hause in Deutschland mit einer Menge Arbeit im Gepäck. Die gesammelten Daten müssen verarbeitet werden. Schließlich harrt der Wohnmobil-Stellplatz-Führer seiner Vollendung.

Gleichzeitig bereiten wir uns nun auf unser nächstes großes Abenteuer vor: 12 Monate Kanada, Alaska, USA. Letzteres wenn Trump uns dann noch rein lässt. Wir sind dann ab April 2019 wieder zu Dritt unterwegs: KNUT, Peter und Eva, inzwischen als Mrs. und Mr. Colditz. Ja, so zwischendurch haben wir auch noch geheiratet!!